Mundartmesse 22. November 2014

Die Mundartmesse ist eigentlich gar keine Messe, sondern ein ökomenischer Gottesdienst. Er wird Jahr für Jahr organisiert von der KG Grosse Bensberger, der evangelischen und der katholischen Gemeinde. Den Großteil der Vorbereitungen wurden von Angela Wallraf und von Marita Frangenberg gestemmt.

Wie jedes Jahr war der Gottesdienst geprägt von kölschem Liedgut. Und wie jedes Jahr haben sich die Band Handjemaht nebst Sängern aus der KG Grosse Bensberger (Angela Wallraf, Martin Hehl) hingestellt und die Musik gemacht.

Viele Vereine mit ihren Plaggen aus Gladbach, Herkenrath und Bensberg haben sich eingefunden. Die Plaggenträger durften sich mit Namen und ihren Plaggen mit Vereinsnamen vorstellen. Zu nennen wären da: Ruude Husare, FBK, Grosse Bensberger, BCC, FBB, TSG, Strunde Pänz, Prinzengarde, Grosse Gladbacher und die Plaggen des großen und kleinen Dreigestirns. Angela Wallraf appellierte an den Kreis, doch auch die anderen Gesellschaften mit ihren Plaggen zu diesem Sessions-eröffnenden Gottesdienst einzuladen.

Erfreulich war der große Anteil jugendlicher Plaggenträger. Die Plaggeträger-Vorstellung ist eine dankbare Möglichkeit auch als karnevalistischer Nachwuchs namentlich in den Vordergrund zu treten. Die mit Inbrunst und Stolz in der Stimme vorgetragene Vorstellung war manchem Jugendlichen anzumerken.