Der nachfolgende Bericht wurde vom Bergischen Journal des Kölner Stadtanzeigers veröffentlicht. Die Originalfassung steht leider nicht mehr auf den Online-Seiten des Kölner Stadtanzeigers zur Verfügung.

11 Fragen an ...

Tänzer der KG „Grosse Bensberger“

In unregelmäßiger Folge beantworten uns Tanzcorps aus Rhein-Berg einen Fragebogen. Heute ist es die Tanzsportgemeinschaft rot-weiss der „Grossen Bensberger“ von 1968.

Die Tanzsportgemeinschaft rot-weiss der KG „Grosse Bensberger“ hat zwei Gruppen, von denen hier die jüngere posiert. (Bild: Manfred Rolle)

1. Wann wurde die Tanzgruppe gegründet?

Die Tanzgruppe wurde 1971 gegründet. Sie hatte am 11. 11. 1971 ihren ersten Auftritt im Bensberger Rathaus. Aus der Kindertanzgruppe hat sich nach langjähriger Zugehörigkeit eine Gruppe der „Größeren“ herausgebildet.

2. Wie viele Mitglieder hat sie?

Aktuell zählt die Tanzsportgemeinschaft insgesamt 32 Aktive in den zwei Gruppen. Darunter sind drei männliche und 29 weibliche Mitglieder. Unser jüngstes Mitglied ist sieben Jahre und das älteste 32 Jahre alt. Neue Leiterin ist seit vergangenem Sommer Silke Reiländer.

3. Welche Schwerpunkte hat das Tanzcorps?

Wir zeigen Garde- und Showtanz, vornehmlich zu aktuellen kölschen Liedern.

4. Was macht das Tanzcorps aus, was ist das Besondere an ihm?

Es ist ein ausgeprägtes Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den Mitgliedern vorhanden - trotz der recht großen Altersspanne. Wir sind die Begleitgarde des Kinderprinzen und des Kinderdreigestirns.

5. Warum sollen sich junge Menschen für ein Tanzcorps engagieren?

Das Tanzcorps verbindet die Pflege am heimatlichen Brauchtum (Karneval) mit sportlichen Aktivitäten.

6. Wie viele Auftritte absolvieren Sie jährlich?

Circa 60 Auftritte. Neben Karnevalsaktivitäten sind es auch Sponsoring-Auftritte und Darbietungen auf Jubiläen und Geburtstagsveranstaltungen.

7. Was war Ihr schönster Auftritt?

Jeder einzelne ist natürlich immer wieder schön. Aber unsere schönsten Auftritte waren in der Schweiz, in England und Spanien.

8. Was war die größte Panne?

Was sind denn Pannen? Es gibt natürlich immer wieder mal einen kleinen Aussetzer oder eine zu späte Drehung, aber unsere Jungs und Mädels sind sehr talentiert, schnell und unauffällig wieder in den Takt zu finden. Größere Missgeschicke wie Stürze oder zerrissene Uniformen sind, Gott sei Dank, bisher ausgeblieben.

9. Suchen Sie noch Mittänzer?

Was sind denn Pannen? Es gibt natürlich immer wieder mal einen kleinen Aussetzer oder eine zu späte Drehung, aber unsere Jungs und Mädels sind sehr talentiert, schnell und unauffällig wieder in den Takt zu finden. Größere Missgeschicke wie Stürze oder zerrissene Uniformen sind, Gott sei Dank, bisher ausgeblieben.

10. Wie oft trainieren Sie?

Das Training findet das ganze Jahr über zweimal in der Woche statt: montags und mittwochs von 19 bis 21.30 Uhr in der Turnhalle des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums. Die Kinder trainieren jeweils eine Stunde und die Jugendlichen beziehungsweise Erwachsenen eineinhalb Stunden an den gleichen Tagen.

11. Was planen Sie für die Zukunft?

Wir wollen noch professioneller werden. Hierbei unterstützt uns seit Herbst eine ausgebildete Tanzlehrerin. Mal schauen, was sich noch entwickelt.