22. - 24.08.2014: Segeln auf dem Plattbodenschiff Noorderlicht: Harlingen, Texel und zurück

Unter der großartigen Organisation von Karin Dittrich war alles vorbereitet. Wir brauchten nur noch anzureisen.

Manfred hatte die Kombüse perfekt im Griff. Es war immer ein frisches Bierfass an der Theke angeschlossen. Der Kühlschrank mit Getränken war immer voll. Und jeder hatte ein eigenes Bett jeweils in 2-er Kajüten. Einzige Maßgabe: Während der Fahrt galt es kein Gepäck auf dem Boden zu lassen. Auf einer der letzten Fahrten mit der Noorderlicht hatte das Rückschlagventil der Toilettenanlage der Kränkung (Schräglage unter Wind) nicht mehr Stand gehalten.

Der Plan:

Freitag - 22.08.

  • Anreise nach Harlingen bis spätestens 20h; Auto auf bewachten Parkplatz bringen
  • Abendessen - Ende offen

Samstag - 23.08.

  • Gemeinsames Frühstück;
  • "Klar Schiff": alles segelfertig machen
  • Begrüßung Skipper; Vorstellung der Mannschaft
  • Einweisung durch die Matrosen
  • Ablegen und mehrstündige Fahrt nach Texel
  • Anlegen in Texel und Ausflug auf Insel
  • Abendessen - Ende offen.

Sonntag - 24.08.

  • Frühstück
  • Klar Schiff und Ablegen
  • Mehrstündige Rückfahrt nach Harlingen
  • Anlegen und Schiff reinigen
  • Warmes Essen und Abreise

Die Fotos zum Download

Erste Pause im Hafen
Erste Pause im Hafen Erste Pause im Hafen 52,2 KiB

Der Hafen von Harlingen ist ziemlich groß. Und am Freitag Abend auch noch nicht so viel los.

Alles ist an Bord verstaut und die Abfahrt steht erst am Samstag Morgen an. Eine Pause auf festem Boden ist also noch drin.

Kombüse und Salon
Kombüse und Salon Kombüse und Salon 92,5 KiB

Komplett bekommt man die Noordlicht gar nicht auf die Linse. Also stückweise: So sitzt der mittschiffige Aufbau aus. Er enthält die den Kinder-Spielraum und die Skipperkajüte.

der Bug
der Bug der Bug 37,2 KiB

Der Bug. Solange wir im Hafen liegen haben wir dort nichts zu suchen. Im Bug ist die Kajüte von Skipper und Matrosen untergebracht. Die haben jetzt dort Ruhe.

Pausenende
Pausenende Pausenende 81,4 KiB

Die Pause ist zu Ende. Zurück an Bord und in den Salon.

das Heck
das Heck das Heck 87,9 KiB

Kurz noch ein Paar Fotos vom Heck. Das Steuer ist noch verpackt. Rechts sieht man die Lichtschächte runter in den Salon.

Dreimaster
Dreimaster Dreimaster 89,6 KiB

Aus dieser Perspektive wird erstmalig klar. Das Ganze ist ein Dreimaster und der größte seiner Art in der Region.

kein Empfang
kein Empfang kein Empfang 50,3 KiB

Abgetakelt und ohne Empfang. Aber das Wetter ist klasse.

Abendessen
Abendessen Abendessen 84,4 KiB

Fürs Abendessen mussten wir uns verteilen. Nicht alle passen gleichzeitig in den Salon. Aber draussen sitzt es sich wirklich schön.

geräumiger Salon
geräumiger Salon geräumiger Salon 47,1 KiB

Der Salon hat vier riesige Tische und eine Bar mit Getränke-Flatrate.

unsere Gäste
unsere Gäste unsere Gäste 50,6 KiB

Wir hatten zwei Gastfamilien dabei.

Wolle wickeln
Wolle wickeln Wolle wickeln 62,0 KiB

Wo bleibt die Wolle??? Ich kann meine Hände nicht so lange still halten.

Alles im Blick
Alles im Blick Alles im Blick 62,0 KiB

Direkt neben dem Eingang zum Salon hat man alles im Blick. Und Getränke kann man sich ja bringen - oder durchs Bullauge raufreichen lassen.

Endlich Abfahrt
Endlich Abfahrt Endlich Abfahrt 39,4 KiB

Alle Schiffe legen morgens ab. Wer weiter außen liegt ist zuerst am Wind. Die große Noordlicht muss erst mal ordentlich auf Fahrt gebracht werden. Das dauert ein Weilchen. Aber dann gehört sie zu den Schnelleren. Länge läuft.

Alle Segel gesetzt
Alle Segel gesetzt Alle Segel gesetzt 38,2 KiB

Bis alle Segel eines Dreimasters gesetzt sind, dauert es schon ein Weilchen.

Genießen
Genießen Genießen 61,5 KiB

Alle Segel gesetzt. Der Dreimaster nimmt Fahrt auf. Endlich kann man das genießen und hat Zeit für ein Schwätzchen.

Dichte Windjacken
Dichte Windjacken Dichte Windjacken 63,3 KiB

... allerdings nur, wenn man ausreichend windfest gekleidet ist.

Die neuen Jacken der großen Bensberger
Die neuen Jacken der großen Bensberger Die neuen Jacken der großen Bensberger 68,2 KiB

Die neuen Jacken der großen Bensberger machen sich bezahlt.

Takelage
Takelage Takelage 64,6 KiB

Je nach Persektive doch eine Menge Takelage ...

Farbspiele
Farbspiele Farbspiele 32,2 KiB

Die Farbspiele am Himmel sind großartig und ändern sich ständig.

Farbspiele 2
Farbspiele 2 Farbspiele 2 56,8 KiB

Irgendwann hat der Skipper sogar eine Windhose ausgemacht. "Tornado" schallt es übers Deck. So schnell haben wir die Kinder nie aus dem Spielraum heraus bekommen.

Mast und Segel
Mast und Segel Mast und Segel 35,3 KiB

Es sieht einfach gut aus.

Matrosen
Matrosen Matrosen 64,0 KiB

Am Mast auf dem Achterdeck stehen die beiden Matrosen.

Einlaufen im Hafen von Texel
Einlaufen im Hafen von Texel Einlaufen im Hafen von Texel 62,7 KiB

Zu guter Letzt angekommen auf Texel. Das Schiff fährt mit Motor. Alle tauschen Segelzeug gegen etwas weniger warme Kleidung.

Aufbruch in den Ort Texel
Aufbruch in den Ort Texel Aufbruch in den Ort Texel 62,2 KiB

... und brechen auf um den Ort Texel unsicher zu machen.

Straßensänger
Straßensänger Straßensänger 79,7 KiB

Zumindest akustisch haben unsere Helden alles gegeben. Es wurde leider nicht mit harter Währung honoriert.

Vorbereitung für Abendessen auf Texel
Vorbereitung für Abendessen auf Texel Vorbereitung für Abendessen auf Texel 83,4 KiB

Regen ist für den Abend angekündigt. Für das Abendessen im Hafen von Texel erhält das Mitteldeck eine Persenning. Das Foto zeigt den Test, ob Feuchtigkeit nur von oben abgehalten wird und ansonsten die Getränkeversogrung noch funktioniert.

Rückfahrt
Rückfahrt Rückfahrt 69,3 KiB

Sonntag: Rückfahrt von Texel nach Harlingen. Gutes Wetter und trotzdem ausreichend Wind. Regenklamotten werden nicht mehr gebraucht.

Mobilnetzsuche auf hoher See
Mobilnetzsuche auf hoher See Mobilnetzsuche auf hoher See 72,2 KiB

Wenn die Segel gesetzt sind und Skipper oder Matrosen an der Pinne, dann gilt es die Zeit tot zu schlagen.

Haare bürsten überflüssig
Haare bürsten überflüssig Haare bürsten überflüssig 39,9 KiB

Augen mit Sonnenbrille schützen und den Kopf in den Wind halten. Das bekommt man auch auf der höchsten Stelle Bensbergs nicht geboten.

Wo die Haare fehlen
Wo die Haare fehlen Wo die Haare fehlen 25,1 KiB

Der Wind pfeift aber doch ganz ordentlich. Wer keine Haare mehr hat um die Ohren zu schützen muss zu anderen Mitteln greifen.

Andere Plattbodenschiffe
Andere Plattbodenschiffe Andere Plattbodenschiffe 68,2 KiB

Die anderen zuhauf im Pulk herumfahrenden Plattbodenschiffe sind ne Nummer kleiner. Hier mal ein Zweimaster. Zum Teil ist der ganze Horizont damit angefüllt. Alle fahren parallel zueinander in die gleiche Richtung. Wie eine große Flotte.

Die alten Ölschinken an Museumswänden sind keine Phantasiebebilde. Armaden in Meer-Himmel-Szenarien mit allen Grau-Grün-Blau-Weiß-Schwarz-Schattierungen sind Wirklichkeit. Auch heute noch.

Experten
Experten Experten 53,4 KiB

Über Details lässt sich natürlich lang und trefflich diskutieren. Skipper und Matrosen machen derweil die profane Arbeit.

Takelage die X-te
Takelage die X-te Takelage die X-te 37,3 KiB

Weils so schön ist ...

Bikini-freier Urlaub
Bikini-freier Urlaub Bikini-freier Urlaub 79,9 KiB

Sonne, Sonne und viiieel Sauerstoff. Kurz vorm Wegknacken ...

Skipper hinter Urlaubern
Skipper hinter Urlaubern Skipper hinter Urlaubern 39,0 KiB

Leider kein besseres Bild vom Skipper gefunden ...

Armada und Farbenspiel
Armada und Farbenspiel Armada und Farbenspiel 73,6 KiB

Was nie so schön auf Bild zu bannen ist, wie die gesehene Wahrnehmung - Ist kann es erahnt werden: Plattbodenschiffe am ganzen Horizont und kitsches Farbenspiel in aufgerissener Wolkendecke und Meer.

3 Segel, aber Flaute
3 Segel, aber Flaute 3 Segel, aber Flaute 47,2 KiB

Mal ein Bild, auf dem 3 Segel gleichzeitig zu sehen sind. Aber der Wind lässt nach ...

Erholung kontra Flatrate
Erholung kontra Flatrate Erholung kontra Flatrate 80,3 KiB

Den Platz an der Sonne aufgeben und Getränke-Flatrate wahrnehmen? Keine Spur: So eine Erholung muss man bis zur letzten Sekunde ausschöpfen.

So ein Mist! Warum schmeißt der Skipper den Motor an? Das bisschen Flaute ...

Fahrrinne
Fahrrinne Fahrrinne 102,2 KiB

Is dat nitt schön?
Ich mein: Wenn man Sonnenbrille und Sunblocker nicht vergessen hat.

Kegelrobben
Kegelrobben Kegelrobben 93,2 KiB

Die Natur lügt nicht. Dat is schön !!!

Und man gleitet direkt daran vorbei.

Leider ist kurz danach Schluß mit Erholung. Der Pott legt im Harlinger Hafen an. Ein letztes Mal kochen, Essen und Reste verteilen. Dann packen, klar Schiff machen und ab ins Auto - zurück nach Bensberg.

Schon nach wenigen dutzend Kilometern werden die Wolkenformationen über dem Festland wieder langweilig und öde ...